Zeckenschutz-Impfung


zeckenschutz FSME-Impfstoff – eine österreichische Erfolgsgeschichte
Der österreichische FSME-Impfstoff ist seit mehr als 30 Jahren bei der Impfung von Kindern und Erwachsenen im Einsatz. Intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit steht hinter der hohen Wirksamkeit und ausgezeichneten Verträglichkeit dieses Impfstoffes. Die millionenfache Anwendung seit mehr als 30 Jahren ermöglicht einem wissenschaftlichen Team fundierte Beobachtungen: Sowohl mit dem Impfstoff für Kinder und Jugendliche (halbe Dosierung bis zum vollendeten 16. Lebensjahr), als auch mit der vollen Impfstoff-Dosierung für Erwachsene sind Sie gegen FSME geschützt.

Zecken – Überträger der FSME: 

Weltweit sind ca. 850 Zeckenarten beschrieben, wovon in unseren Breiten acht Vertreter der Gruppe der Schildzecken besondere Bedeutung als Krankheitsüberträger der Früh-Sommer-Meningo-Encephalitis, aber auch der Borreliose erlangt haben.

Es gibt spezielle Impfstoffanwendungen für die folgende Altersbegrenzungen:

  • zwischen dem 1. und 16. Lebensjahr: FSME-Junior-Impfstoff mit 0,25 ml Dosierung
  • für Personen ab dem 16. Geburtstag: FSME-Impfstoff mit 0,5 ml Dosierung

Die Schutzrate nach der Grundimmunisierung (3 Teilimpfungen) beträgt fast 100 Prozent. Bereits nach der 2. Teilimpfung ist man zu 97 Prozent gegen FSME geschützt. Durch die Impfung selbst kann keine Infektionskrankheit übertragen werden, selbstverständlich auch keine FSME.

Wie bei anderen Impfungen können auch bei der FSME-Impfung vorübergehende lokale Reaktionen (Rötung und Schwellung im Bereich der Einstichstelle) sowie Allgemeinerscheinungen (wie etwa Abgeschlagenheit und Fieber) auftreten. Bezüglich der genauen Indikationsstellung und anderen möglichen Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt.

 

Den Impfstoff und weitere Informationen erhalten Sie bei uns!